Arrangeure

Newsletter

Sir Duke Vergrößern

Sir Duke

Saxophonquintett s/a-a/t-(a/t)-t-b, auch als Quartett spielbar, dritte Stimme optional

arr. Ulrich Sthamer

comp. Stevie Wonder

Grad 3-4



 



Mehr Infos

Sax3008

Lieferzeit: Sofort lieferbar

16,50 €

inkl. MwSt. (7%)

zzgl. Versand

Sir Duke ist ein von Stevie Wonder komponiertes und vorgetragenes Lied aus seinem 1976 erschienen Album "Songs in the Key of Life". Der Titel war sein bis dahin größter Erfolg. Das Lied befasst sich mit Duke Ellington, einem Jazz-Musiker, der Wonders Stil beeinflusste. Ellington starb 1974. Sir Duke war somit eine Art Ehrerbietung von Stevie Wonder an den kürzlich verstorbenen Freund. Neben Ellington werden eine Reihe weiterer Jazz-Größen in dem Text erwähnt: "Satchmo" (Louis Armstrong), Ella Fitzgerald, Glenn Miller und Count Basie. Stilistisch ist das Stück in die Soul-Musik einzuordnen, mit Anklängen an die zum Zeitpunkt der Entstehung des Liedes gerade populäre Diskomusik. Ungewöhnlich und eher vom Jazz beeinflusst ist jedoch der häufige Einsatz chromatischer Harmonien. Ebenfalls vom Jazz inspiriert ist das markante, Bebop-artige Riff, das im Original nach jedem Refrain von Bass und Bläsern unisono vorgetragen wird. "Sir Duke" wurde seither auf drei Alben Stevie Wonders erneut veröffentlicht: Stevie Wonder's Original Musiquarium, Natural Wonder (rerecorded version) und At the Close of a Century. Das Arrangement kann als Quintett oder (durch weglassen der dritten Stimme) auch als Quartett aufgeführt werden.

Lieferumfang:

  • Part 1
    • Sopran
    • Alt
  • Part 2
    • Alt
    • Tenor
  • Part 3
    • Alt
    • Tenor
  • Part 4: Tenor 
  • Part 5: Bariton
  • Partitur
  • Besetzung s/a-a/t-(a/t)-t-b
  • Schwierigkeitsgrad 3-4